09.05.2017

McDonald's

Zu Gast im "RESTAURANT DER ZUKUNFT"

Über 100 Mitglieder des Marketing Club Nürnberg und seine Gäste erlebten den offiziellen Start des „RESTAURANT DER ZUKUNFT“ in Nürnberg. McDonald's und seine Franchise-Unternehmer modernisieren in den nächsten zwei Jahren für rund 500 Mio. Euro alle deutschen Restaurants umfangreich nach dem neuen Konzept, dem strategische Überlegungen zu Grunde liegen.

Bodo Wißkirchen ist seit seiner Jugend ein leidenschaftlicher McDonald's Fan. Seit einigen Jahren ist er nun selbst Franchise-Partner mit 6 Niederlassungen in Nürnberg und Umgebung. Sein Ziel ist es, den Vorsprung gegenüber anderen Marktteilnehmer weiter auszubauen und auch im Zeitalter zunehmender Digitalisierung seinen Ruf als innovativer Trendsetter zu festigen.

McDonald's hat
1Milliarde Restaurantbesucher pro Jahr allein in Deutschland. Und bei der Frage, nach dem beliebtesten Produkt kommt auch gleich das Lieblingsprodukt von Herrn Wißkirchen zum Tragen: Es ist der Cheeseburger!

Wie entsteht nun so eine Erfolgsstory? 

1940 haben die Brüder McDonald's einen Kiosk mit Hamburgern eröffnet. Ray Crock gründete 1955 in DesPlaines bei Chicago als Franchisebetreiber das erste Fast Food Restaurant McDonalds. 1986 wurde der Big Mac Index festgelegt, der weltweit den gleichen Aufbau, den gleichen Geschmack, gleiche Zutaten und Preis garantiert.
1993 etablierte sich McCafé. Starbucks ist hier weit weniger erfolgreich.


I´ m lovin it

Der Claim „Ich liebe es“ wurde von der Münchener Werbeagentur Heye Group getextet und in alle Sprachen übersetzt. Chairman Jürgen Knauss war damit Gründer dieser Erfolgsstory und betreute McDonald's Deutschland über 40 Jahre. In diesem emotionalen Food-Advertising wurden viele globale Kampagnen und immer wieder neue, spektakuläreStories und Testimonials eingesetzt. McDonald's wurde somit Benchmark für exzellente Kommunikation und erfolgreiches Produkt-Marketing.

RESTAURANT DER ZUKUNFT

2015 entstand der erste Airport-Store als Test am Frankfurter Flughafen.

Ab Mai 2017 gibt es nun das "Restaurant der Zukunft" in der Sigmundstraße  in Nürnberg.


Was ist dabei neu?

1. Die Zubereitung aller Speisen erfolgt erst bei Bestellung = alle Burger werden frisch zubereitet. Das erfordert massive Veränderungen im Küchenablauf. Neu ist auch die anspruchsvolle Individualisierung: jeder Gast kann seinen Burger selbst zusammenstellen (z.B. ohne Zwiebeln, doppelter Käse usw).

2. Selfservice mittels Bestellsäulen = Kiosk genannt. Hier kann man auch in Fremdsprachen bestellen und mit Kreditkarte bezahlen. Das ist Bestellen ohne Zeitdruck und es entstehen keine Missverständnisse. 

3. Tischservice. Das ist Essen gehen ohne Zeitverlust: Der Gast bekommt nach seiner  Bestellung einen Chip und wird dann am Tisch bedient. 

4. McCafé wurde aufgerüstet. Die neuesten Barista-Kaffeemaschinen wurden angeschafft und das McCafé-Personal wurde von einem Barista-Profi geschult. Serviert wird der Kaffee ab sofort in der Porzellantasse, damit er heiß und sein Geschmack erhalten bleibt. 

5. Neu ist auch der Magic Table. Es gibt keine separaten Räumlichkeiten für Kindergeburtstage mehr– statt dessen
 elektronische Games für Familien und Kinder.

In der Diskussionsrunde wurde u.a. das Thema Nachhaltigkeit angesprochen. Das hat laut Herrn Wißkirchen bei McDonald's eine hohe Bedeutung: „Unser Rindfleisch kommt mit 96% nahezu komplett aus Deutschland, der Fisch nur aus nachhaltigem Fischbestand. McDonald's ist schon immer sehr transparent, bei allen Produkten werden die Zutaten ausgewiesen“.

Eine Besonderheit war noch der Rundgang durch Keller und Küche in Schutzkleidung, wo Lagerhaltung, Kühlung und Zubereitung bestaunt werden konnten. Schnelligkeit ist hier gefragt und soviel wurde deutlich: das Ganze ist eine logistische Meisterleistung.

 
Personalqualifizierung – Karriere im eigenen Betrieb

Bodo  Wißkirchen betreibt sechs McDonald's Restaurants. Gemeinsam mit seinen 25 Führungskräften und seinen knapp 300 Mitarbeiter heißt er jährlich über 2 Mio. Gäste willkommen. Seine Leidenschaft für McDonalds ist ansteckend!