18.07.2016

MINI - Behind the scenes...

Marketing vor Ort, 18. Juli 2016

Es war Sommer - und damit genau das passende Wetter für ein lockeres Party-Feeling am Abend vor der MCN-Sommerpause. Die Location vor dem MINI Cube im Hof neben der BMW Niederlassung lud mit cooler Musik, großem Grill, bunten Cocktails, Pinacolada-Eis sowie den Hauptdarstellern - MINIs in den tollsten Farben - zu einem wunderschönen Sommerabend des MCN ein.  

„Stay open" lautet der Claim, mit dem sich MINI in dieser Saison in den Köpfen der Menschen platzieren möchte. Bei uns gelang dies auf Anhieb!

Gastgeber Ralf Schepull (Niederlassungsleiter von BMW / MINI Nürnberg) mit seinem engagierten Team, und sein Kollege Marc Lengning (Head of Brand Management MINI weltweit) offenbarten uns mit viel Herzblut die DNA dieser emotionalen Marke. 

MINI gehört mittlerweile zu den TOP 100 Brands weltweit. Ur-Vater der Marke, Sir Alec Issigonis, war nicht nur Erfinder, sondern auch genialer Designer und hat durch unkonventionelles Querdenken (u.a. den Motor quer zu setzen und die Räder in die Ecken zu verschieben) die Größe des Autos revolutionär verkleinert. Dieses „Creative room spacing“ ist bis heute ein Bestandteil der Marke MINI.

Aber auch John Cooper, in den 60er Jahren der "Haustuner" des Werks, hat tiefe Markenspuren hinterlassen, die fest in den Unternehmenswerten verankert sind. Nach seinem Prinzip „Focus on the essentials & maximize the experience“ werden alle Maßnahmen des Unternehmens bewertet. 

Für die Neuausrichtung der Marke wird laut Marc Lengning eine Gradwanderung zwischen "Mainstream" und "Innovation" eingeschlagen. Lengning betont dabei die Wichtigkeit, „den Mainstream zu halten und immer wieder vorne nachzulegen. Nur eine äußere Verschönerung reicht nicht aus. Die Kunden erwarten mehr!“.

Mit einem Vergleich der Jahre 2001 versus 2015 wird für MINI deutlich, wie sich die Welt verändert. Die Marke positioniert sich heute mehr denn je als "urban brand". Themen wie emissionsfreie Mobilität und neue Mobilitätskonzepte sind Bestandteil dieser neuen Positionierung. MINI stellt dafür auch neue Zielgruppen in den Focus: die Stadtmenschen - denen „creative solutions for a brighter urban life“ angeboten werden. „Engineering the city as a service“ lautet eine Vision mit dem Ziel, innovative Lösungen zu finden, um das Leben in den Städten besser und angenehmer funktionieren zu machen. 

Und natürlich ist am Ende keine Theorie von Wert, wenn die Praxis nicht "mitfährt". In diesem Sinne standen uns den gesamten Abend eine Vielzahl an MINIs für Probefahrten zur Verfügung. Wir fuhren viel an diesem Abend - bis in die heiße Sommernacht hinein. Es wurden aber nicht nur Spritztouren gemacht und getalkt, sondern die Herren der Schöpfung durften sich in einer unkonventionellen „Herrengarage“ besonders verwöhnen lassen: exklusiv für die Männer gab es einen Schönheitssalon, in dem ihnen Nägel manikürt und Augenbrauen gezupf wurden. MINI versucht damit die Männer anzusprechen und sagt selbstbewußt „Frauen lieben uns eh …!“ Volltreffer ... wie einige der Fotos zeigen.  

PS: Wer die beiden Schönheiten sind, die im Schnappschuß bestens getroffen wurden und offen fahren, erzählen wir Ihnen demnächst bei Facebook!

Jetzt wünschen wir Ihnen erst einmal eine wunderschöne Sommerzeit und freuen uns danach auf ein Wiedersehen und neue Events ab September.


Mit besten Sommergrüßen,

Ihr Marketing Club Nürnberg