14.05.2018

Europäische Metropolregion Nürnberg

Wie kann Regional-Marketing das Employer Branding von Unternehmen verstärken?

Am 14.05.2018 wurde unser Marmorsaal zur Bühne für die Europäische Metropolregion Nürnberg, EMN. Mit Dr. Christa Standecker, GF der EMN, und Peter Ottmann, CEO der Nürnberg Messe, erwiesen uns zwei außergewöhnliche Persönlichkeiten die Ehre. 

Dem nicht genug: wir wagten uns auch an ein neues Abendformat: Eine Live-Befragung aller Gäste mit Live-Auswertung brachte gleich zu Beginn den besonderen Kick. Jonas Kütt, unser MCN-Beirat für Wissenschaft und ausgewiesener Experte als Kantar Added Value Führungskraft sowie Doktorand an der WISO, gab diesem Part seinen besonderen Glanz. Sieben Fragen zur EMN forderten die Gehirnwindungen und das historische Erinnerungsvermögen unseres Publikums maximal heraus. Mit Bravour wurde dies gemeistert. Eine gelungene Premiere. Danke, Jonas! 

Sodann stellten sich unsere beiden Gäste den bohrenden Fragen. Beider Werdegänge glänzen u.a. durch eine auffällige Internationalität, die unserer Metropolregion in den heutigen Zeiten globaler Verflechtung gut tut. Aspekte, wie die Mission und Ziele der EMN, ihre Rolle, die Kräfte, die sie bündelt, und die Bedeutung des Regionalmarketings auch für das Employer Branding der Unternehmen wurden vielfältig beleuchtet. So konnten wir u.a. die große Bedeutung des Wissenschaftstages für die EMN herausarbeiten; dieses Ereignis wird 2018 im Stadion von Greuther Fürth stattfinden. Neben all dem Fortschritt wurde auch deutlich gemacht, dass man sich noch mehr Engagement der Unternehmen der EMN wünsche. Hier zeige sich noch zu oft Zögerlichkeit und Abwarten. Eine große Motivation, hier noch mehr Gas zu geben.

Schließlich wurde uns die Kommunikationskampagne der EMN präsentiert. Ein breiter Reigen von Motiven, die „willkommen heißen“. Im Kontext damit wurde auch diskutiert, wie man kommunikativ nun den Weg in das Ausland gehen könne. Ein erster Testbrückenkopf dazu läuft im UK an. Wir drücken die Daumen! 

Dieser Abend war ein flammendes Plädoyer, um auf einem exzellenten Fundament weiter aufzubauen und kraftvoll und mit noch mehr Engagement der Unternehmen der viertbedeutendsten Metropolregion in D noch mehr Impetus zu verleihen. Eine wunderbare Herausforderung, die die Verantwortlichen gerne annehmen.