Aktuelles

15.07.2021

LUDWIG ERHARD ZENTRUM

Wirtschaft verstehen – Zukunft gestalten

MCN goes Fürth! Auf in die freundliche Nachbarstadt, so hieß es am 15.07.2021.

Der Grund: Einem großen Deutschen und seinem Lebenswerk – Ludwig Erhard und die Soziale Marktwirtschaft - die Referenz erweisen und auch der Dame, die der Würdigung dessen viel Herzblut, konzeptionelles Gestalten und eine konsequente Umsetzungskraft gewidmet hat: Evi Kurz, die u.a. als Vorstandsvorsitzende der Stiftung Ludwig-Erhard-Haus wirkt.


Welch eine Freude, endlich mit dem MCN wieder einmal vor Ort sein zu dürfen. Coronabedingt war die Teilnehmerzahl auf 30 Personen beschränkt. Die Glücklichen;

man konnte es in den Gesichtern lesen.

Beeindruckt von dem architektonischen Meisterwerk des Museums (LEZ) und mit dem ersten Blick auf Ludwig Erhards Elternhaus en face trafen alle pünktlich ein.

Wir trafen auf ein perfekt eingespieltes Team, voller Ausstrahlung und mit größter Professionalität agierend, orchestriert von der Hausherrin Evi Kurz, die alle charmant in den Genius Loci einband.


Ein lehrreicher und emotional bewegender Auftakt spielte sich in drei Gruppen ab, die im Wechsel das Museum und Elternhaus erkunden durften. Inspiration pur!

Die eine oder andere Erinnerung wurde aufgefrischt bzw. vertieft;

manch ein Denken hieß es zu korrigieren.


Die außergewöhnliche Leistung Ludwig Erhards - insbesondere für den Wiederaufbau und wirtschaftlichen Aufschwung Deutschlands - wurde dann allen erst recht klar, als Evi Kurz charmant und schwungvoll - zudem anekdotenhaft – eine Zeitreise vornahm, aber auch deutlich machen konnte, was alles bewegt werden musste, um dieser Legende endlich eine würdige Heimstatt zu geben. Gut zehn Lebensjahre flossen ihrerseits in dieses Projekt, das bei dem steten Perfektionsanspruch, der Evi Kurz für alle fühlbar innewohnt, nie ein Ende finden wird.

In wunderbar illustrierenden Worten legte sie uns final auch die Marketingklaviatur des LEZ dar.


Eine sehr aktive Frage- und Antwortrunde konnte dann niemanden mehr verwundern.

So viel Substanz an Denken und Wirken würden sich viele von uns auch heutzutage wünschen, um Deutschland weiter in die Zukunft zu führen.

Höchste Anerkennung für Ludwig Erhard und Evi Kurz als Hüterin seines Erbes verbanden sich mit Stolz auf viel Erreichtes, Wehmut um leider Vergessenes, und Hoffnung auf Wiederbelebung und Revitalisierung ewiger Werte und Gedanken.


Ein brillantes Ende fand der Abend im Café Luise.

Tief berührt und bestens versehen als Streiter der Sozialen Marktwirtschaft gingen

die MCNlerINNEN etwas zu spät heim. Es war einfach zu schön.

Wir werden als Botschafter all dessen wirken, liebe Frau Kurz. Versprochen!

 

 

 

www.youtube.com/watch

 

PH / BB