09.04.2018

Bonago

(R)evolution Gutschein - Wie Unternehmen heute ihre Kunden belohnen!

Trotz der Konkurrenz durch einen herrlichen Frühlingsabend war der Marmorsaal gut gefüllt, denn jeder wollte sich „seine Belohnung“ abholen. Gleich zu Beginn wurde daher ein Gruppen-Selfie mit dem Gründer und Geschäftsführer von Bonago, Mark Gregg, gemacht. Dieses Bild gab es dann am Ende schick gedruckt auf einem personalisierten Gutschein. 

Aber zunächst ein paar Infos rund um den Gutschein - hier herrscht ja oft viel Unwissenheit: 2017 ist die Branche um 31% gewachsen, es wurden 18 Mrd. Coupons verteilt und 130 Mio. Rabatte an den Handel ausgezahlt. Mittendrin Mark Gregg. Er gründete Bonago 2010 und gilt international als Gutschein-Guru, den persönlich begeistert, dass Gutscheine immer in einem positiven Kontext stehen. So entwickelt Mark Gregg den Markt im europäischen Berufsverband seit fast einem Jahrzehnt maßgeblich mit. Wenn man ihn sprechen hört, versteht man, wie viel Detailwissen, Leidenschaft und Mehrwert in diesem Marktsegment steckt.

Ein genereller Vorteil für die Branche: Deutschland ist ein Entwicklungsland was Gutscheine und Coupons angeht, doch mit enormen Potential. Vorreiter sind England und die USA.

Doch was sind Gutscheine überhaupt? Es ist heute die flexibelste und zielgruppenspezifischste Variante der Incentivierung, wobei man drei Arten von Gutscheinen unterscheiden muss: Wertgutscheine, Consumer Incentives, und Universalgutscheine - im Falle von Bonago an 35.000 Stellen in Deutschland einlösbar. Manch einer mag sich jetzt fragen, was habe ich als Unternehmen davon, wenn ich meiner Zielgruppe z.B. einen Universalgutschein schenke? Nun, dieser Gutschein ist individuell gestaltbar. So findet eine bewusste Wahrnehmung der Marke statt; Marke und Produkt werden positiv verknüpft und man kann ihn zur Akquise neuer Kunden einsetzen. So verschenken die Stadtwerken Dessau den „sogenannten Reisestrom“ – ein Wochenende in einem schönen Hotel - um ihren höheren Strompreis zu rechtfertigen. Zalando lädt die Kunden zu drei Monaten kostenlosem Online-Yoga ein; und Baldessarini bietet 100 € Reisegutscheine zum neuen Parfum.

Erstaunlich, was die Unternehmen alles für Kunden springen lassen! 

Hier sei aber gesagt, ein Reisegutschein nutzt Überkapazitäten und da ist ein Gutschein über 100 € schon mal für 50 Cent zu haben - Dank Unternehmen wie Bonago, die die Ineffizienzen verschiedener Branchen zusammen bringen. Und der Boom kennt kein Ende. Eine jährliche Studie, die Bonago mit der LMU München durchführt, prognostiziert in 23% der Fälle steigende Budgets.

Es geht also weiter und seit diesem Abend gibt es ein einige Gutscheinexperten mehr.

Nochmals vielen Dank an Mark Gregg für diesen informativen und tollen MCN-Abend. 

Gerne schreiten wir nun selbst zur Tat und „verprassen“ unsere erhaltenen Gutscheine bei einem der 250 Premiumpartner ....