Christkindlesmarkt

Die jährliche Abschlussveranstaltung des Marketing Club Nürnberg zur Weihnachtszeit war erneut die Krönung eines an Highlights nicht armen Veranstaltungsjahres. Bei dem Thema „Marketing der Stadt Nürnberg für den Christkindlesmarkt“ kamen unsere Mitglieder wie von selbst in besinnliche Stimmung. Der Abend begann mit einem erfrischenden Interview mit dem Christkind aus dem Jahr 2015/2016, Barbara Otto. Sympathisch und gleichzeitig überzeugend  gab sie den Mitgliedern Einblick in das Leben als wichtigste Weihnachtsbotschafterin der Stadt Nürnberg.

Im Anschluss überraschten uns Christine Beeck, Leiterin des Marktamt Nürnberg, und Yvonne Coulin, Geschäftsführerin der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, im Marmorsaal mit allen wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zum wohl bekanntesten Weihnachtsmarkt des Landes. Der Christkindlesmarkt ist die Visitenkarte der Stadt im In- und Ausland. Mit 185 Ständen und über 200 Händlern, die zu 80 % qualitativ hochwertige Waren und zu 20% Speisen und Getränke anbieten, werden jedes Jahr rund 2 Millionen Besucher nach Nürnberg gelockt. Da jeder von ihnen im Durchschnitt 32 € auf dem Markt ausgibt und 30 % der Besucher auch über Nacht bleiben entsteht der Stadt ein Umsatz- und Kaufkraftzufluss von gut und gerne 130 Millionen €.

Um diesen seit 1628 bestehenden Marketing-Leuchtturm zu pflegen, zu erhalten und behutsam weiterzuentwickeln, wird dessen Markenkern kontinuierlich wissenschaftlich evaluiert und durch viele Maßnahmen bestärkt. Neben der sorgfältigen Auswahl ausschließlich qualitativ hochwertiger Waren werden zudem durch eine einheitliche Gestaltung und festliche Dekoration der Buden die Erwartungen der Besucher antizipiert und erfüllt. Insbesondere gelingt es, Altes und Neues harmonisch zu verbinden. Neben gut 30 historischen Ständen, die bereits im Jahre 1890 gefertigt wurden, sind aktuelle Themen eine Selbstverständlichkeit für den Christkindlesmarkt. Nachhaltigkeit wird dabei groß geschrieben. Die Vermeidung von Einweggeschirr, der Bezug von Ökostrom, und das Anbieten mindestens eines Bio-Produktes bei 76 % aller Stände sind nur einige Beispiele dafür.

Im Anschluss an diese und viele weitere überaus interessante Einblicke hinter die Kulissen des Christkindlesmarktes ging die Theorie sodann in die Praxis über - live vor Ort - und mit speziell für diesen Abend angefertigtem Marketing Club-Weihnachtsherz als kleine Aufmerksamkeit für jeden Teilnehmer. Unter fachkundiger Führung unserer Referentinnen sowie deren engagierten Mitarbeitern Thomas Schmidt und Sebastian Buhl ging es in 4 Gruppen