Aktuelles

21.11.2021

SOCIAL INFLUENCER

Sichtbar & vernetzt in digitalen Communities – die graue Maus war gestern!

„Das Schicksal macht keine Hausbesuche. Sie müssen selbst hingehen.“ (Carlos Ruiz Záfon). So war es ursprünglich gedacht mit der Einladung der MCN Mitglieder in den Marmorsaal. Corona ließ uns jedoch umdisponieren und einen Live Stream austragen … mit vielen Tipps aus der Praxis  
  • Wie werde ich auf LinkedIn zu einer Personal Brand?
     
  • Wie setze ich mein digitales Profil, Kommentare und Hashtags in der Community richtig ein?
     
  • Mit welchem Content schaffe ich Mehrwert für mein Netzwerk und wie performt dieser "besser" als der der anderen?
Um diese Fragen zu beantworten konnten wir Bettina Hofmann und Taina Temmen aus unserem Marketing Verband gewinnen, die von ihren persönlichen Erfahrungen berichteten und uns einen Einblick gaben in ihr WHY, HOW & WHAT.

WHY

Bettina Hofmann startet mit einer Einführung in das Thema InfluencerInnen & Social Communities.

Warum Sie das alles interessieren sollte, wenn sie gar kein Geld mit Social Media verdienen wollen? Communities helfen, sich miteinander auszutauschen, damit nicht jede(r) das Rad neu erfinden muss. In Netzwerken können Sie über die entfernteren Verbindungen, sogenannte Weak Ties, anderes Wissen und Verbindungen nutzen, als über Ihre ganz engen Kontakte.

HOW & WHAT

Taina Temmen deckte sodann Trends auf,  um auf LinkedIn eine Sichtbarkeit zu bekommen und  verriet praktische Hacks, um den eigenen Account einfach und schnell optimieren zu können.
Einige dieser Hacks wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

10 Hacks für ein erfolgreiches LinkedIn Profil     
  1. Fangen Sie mit kleinen Wertschätzungen wie Likes und Kommentaren an und trauen Sie sich dann, eigene Posts abzusetzen.
     
  2. Profil-URL: Verwenden Sie eine eigene „sprechende“ URL für Ihr Profil, z. B.linkedin.com/in/taina-temmen-tech-influencer-and-innovation-expert-and-industrial-engineering
     
  3. Landing Page: Sie ist Ihr Aushängeschild. Nutzen Sie sie, um nicht nur die Namen Ihrer Stationen, sondern Ihre Aufgaben und Arbeitserfolge darzustellen.
     
  4. Fokus-Box: Wählen Sie besonders interessante Beiträge für die Fokus-Box aus.
     
  5. Newsjacking: Melden Sie sich zu verschiedenen Newslettern an,  z.B. denen der Bundesministerien. Dabei sind natürlich Ihre Themen relevant. Stellen Sie sich Google Alerts zu Ihren Themen und Personen ein. Prüfen Sie die LinkedIn News und überlegen Sie, bei welchem Thema Sie einen Beitrag leisten können.
     
  6. Renaissance externer Link-Posts: Wenn es schnell gehen muss, nehmen Sie einen externen Link und posten diesen kommentiert.
     
  7. Hashtags: Verwenden Sie max. 3-5 Hashtags und etablieren Sie am besten ein eigenes Hashtag, um Follower aufzubauen.
     
  8. Tagging & Links: Tagging erhöht die Reichweite, taggen Sie aber nur Personen, die auch antworten.
     
  9. Posting: Ein Post pro Tag reicht aus. Text-Posts mit mehreren Bildern erhöhen die Reichweite um 150 %.
     
  10. Magische Formel  1470 + 10 + 4 : zum Abschluss noch eine Zauberformel: 1470 + 10 + 4 = 1470 Zeichen, 10 Emojis und max. 4 Hashtags.
Und: Ausdauer wird belohnt:

„Mach es wie die Briefmarke. Sie sichert sich den Erfolg durch die Fähigkeit, an einer Sache festzuhalten, bis sie ankommt.“ (Josh Billings)

Jetzt sind Sie gespannt und wollen alle Tipps für die Umsetzung nochmal aus erster Quelle erfahren, dann sehen Sie sich den Event wiederholt an: https://youtu.be/p7QBjta7faY

Und für alle, die noch tiefer in das Thema einsteigen wollen, werden wir im nächsten Jahr einen LinkedIn Workshop als Booster anbieten. Nähere Infos kommen mit dem neuen Programm. Geplant ist der WS bisher für den Mo, 21. März 2022. Anmeldungen nehmen wir gerne bereits jetzt schriftlich an unsere Club Assistentin Karin Köstler entgegen. 


JSch / BB